. .
Gesundheit > Arzneipflanzen

Arzneipflanzen - Medizin aus der Natur

Die Verwendung von Heilpflanzen – die Phytotherapie – hat eine lange Tradition. In der Vielfalt der Pflanzenwelt gibt es dabei einige Arten, die sich besonders gut zur unterstützenden Behandlung von Atemwegserkrankungen eignen. LUNGE ZÜRICH stellt eine Auswahl davon in einem praktischen Nachschlagewerk vor. Spielerisch Kennenlernen können Sie die Arzneipflanzen mit dem neuen Memory-Spiel.

 

Lange Zeit waren Pflanzen die einzige Medizin, die den Menschen zur Behandlung von Krankheiten zur Verfügung stand. Das Wissen über Wirkung und Anwendung der verschiedenen Arzneipflanzen war entsprechend gross. Auch heute noch sind Pflanzen wie Pfefferminze, Thymian oder Roter Sonnenhut gut bekannt. Andere jedoch – beispielsweise die Kleine Bibernelle oder der Eibisch – sind etwas in Vergessenheit geraten.

 

Unterschiedliche Wirkstoffe
In der Vielfalt der Arzneipflanzen gibt es einige, die sich besonders gut zur unterstützenden Behandlung von Atemwegserkrankungen eignen. Auf Grund ihrer unterschiedlichen Wirkstoffe zeigen diese auch verschiedene Eigenschaften. Im Bereich der Atemwegserkrankungen werden vor allem reizmildernde (z.B. Huflattich, Spitzwegerich), schleimlösende und auswurffördernde (z.B. Schlüsselblume, Veilchen) sowie krampflösende Pflanzen (z.B. Thymian, Efeu) eingesetzt. Je nach Pflanze und Verwendungszweck werden überdies unterschiedliche Pflanzenteile eingesetzt, also Wurzeln, Blätter, Blüten oder das Kraut. Richtig eingesetzt sind viele dieser Pflanzen und Kräuter praktische Alltagsbegleiter und helfen – wie z.B. die Pfefferminze im Kaugummi – den Mundgeruch zu vertreiben.

 

Informatives und praktisches Buch
LUNGE ZÜRICH möchte mithelfen, das Wissen über Arzneipflanzen, die spezifisch bei Atemwegserkrankungen eingesetzt werden können, weiter zu verbreiten. Im Vorgarten der Beratungsstelle an der Wilfriedstrasse in Zürich ist deshalb ein Arzneipflanzen-Garten mit 25 Pflanzen entstanden. Ergänzend dazu wurde das Büchlein „Arzneipflanzen bei Atemwegserkrankungen: Medizin aus der Natur“ herausgegeben. Dieses stellt alle Arzneipflanzen, die im Garten von LUNGE ZÜRICH – und in manchem Hausgarten – wachsen, in Wort und Bild vor. Verwendet werden dabei einerseits Fotos, andererseits Handzeichnungen aus alten botanischen Büchern. Im Buch werden neben Atemwegserkrankungen auch weitere mögliche Verwendungen der einzelnen Pflanzen vorgestellt. Rezepte für bewährte Hausmittel – von Tees über Wickel bis zum Hustensirup – ergänzen die sympathische und auch visuell ansprechende Publikation. Diese ist in enger Zusammenarbeit mit Maja Dal Cero, dipl. Natw. ETH, entstanden.

 

Spielspass mit dem Memory-Spiel

Ergänzend zur Publikation hat LUNGE ZÜRICH das Arzneipflanzen-Memo produziert. Das klassische Memory-Spiel umfasst insgesamt 50 Spielkarten mit den 25 Arzneipflanzen, die im Büchlein vorgestellt werden. Beim Spiel werden alle Karten verdeckt ausgelegt. Ziel des Spiels ist es, zwei Karten mit dem gleichen Sujet aufzudecken. Dazu deckt jeder Spieler zwei Karten auf. Handelt es sich nicht um die gleichen Sujets, müssen die Karten wieder umgedreht werden. Findet ein Spieler ein Paar, darf er dieses aus dem Spiel nehmen. Sieger ist, wer am Ende des Spiels am meisten Paare gesammelt hat.
 

 

Bestellung

Das Buch (68 Seiten, broschiert) kann direkt im E-Shop oder über bestellung(at)lunge-zuerich.ch zum Preis von Fr. 12, zzgl. Versandkosten, bestellt werden.  

Das Arzneipflanzen-Memo kann einzeln ebenfalls im E-Shop oder über bestellung(at)lunge-zuerich.ch zum Preis von Fr. 10, zzgl. Versandkosten, bestellt werden.