. .
Umwelt > Innenraumluft > Fachbuch Gesundes Bauen

Aktualisierte dritte Auflage des Fachbuches "Innenraumklima"

Raumklima ist planbar – das ist die Botschaft des Buches "Innenraumklima – Wege zu gesunden Bauten", das im Herbst 2015 in vollständig überarbeiteter und aktualisierter dritter Auflage erscheint.

 

Gesundes Bauen ist heute in aller Munde. Ein gesundes Innenraumklima bietet in Wohnräumen und am Arbeitsplatz einen Mehrwert nicht nur für die Benutzer und Bewohner. Auch für Bauherren sind Investitionen in diesem Bereich sinnvoll. Die Autoren zeigen anhand von zertifizierten Praxisbeispielen, wie dem Erweiterungsbau Uetlihof 2 der Credit Suisse und dem renovierten Ständeratssaal im Bundeshaus, wie ein gesundes Innenraumklima erreicht und überprüft werden kann.

 

Vermeidung von Schadstoffen

Ein gutes Raumklima ist das Resultat eines vorausschauenden Planungsprozesses mit klarer Zielsetzung. Schwerpunktthema ist die Vermeidung von chemischen, biologischen oder auch physikalischen Schadstoffen vornehmlich in der Raumluft.

 

Einfache Handlungsanleitungen

Wie mehrere Fallbeispiele aus der Praxis zeigen, ist das Thema aktueller denn je. Da eine umfassende gesetzliche Regelung des Themas fehlt, fasst dieses Buch die Thematik zusammen und bietet Investoren, Bauherren, Planungsteams und interessierten Laien mit der Planungsleistung Innenraumklima einfache Handlungsanleitungen während Planung, Realisierung und Nutzung der Bauten.

 

Nützlicher Baubegleiter

Ein umfassender Serviceteil mit relevanten Gebäude- und Produktelabels, weiteren Planungshilfsmitteln, gesetzlichen Grundlagen, Adressen sowie Prüfungsverfahren runden das Thema ab. Damit bietet das Buch auch für Laien eine Orientierungshilfe zum gesunden und nachhaltigen Bauen – ein wichtiger Begleiter und ein unentbehrliches Arbeitsinstrument, wenn es ums Bauen und Renovieren geht.

 

Autoren

Reto Coutalides (Hrsg.), Dipl. Chem. FH, befasst sich seit über 20 Jahren mit Fragen rund um gesundes und nachhaltiges Bauen und Schadstoffe in Innenräumen. Er ist Inhaber des Beratungsbüros Coutalides Consulting in Zürich und Mitglied der Innenraumhygiene-Kommission im Umweltbundesamt UBA, Berlin. Reto Coutalides lebt und arbeitet in Zürich und im Val Lumnezia.

 

Walter Sträuli, Architekt FH, arbeitet seit 25 Jahren bei der Metron Architektur AG in Brugg mit Schwerpunkt Bauleitung in den Bereichen Spitalbau, öffentliche Bauten und Wohnungsbau. Sein Spezialgebiet ist nachhaltiges Bauen.

 

Letzte Aktualisierung: Februar 2016