. .
Wissen > COPD > Behandlung

Behandlung

COPD ist nicht heilbar. Mit der richtigen Therapie kann das Fortschreiten der Krankheit aber verlangsamt werden.


COPD ist nicht heilbar; der Vorbeugung und der Früherkennung kommt deshalb eine grosse Bedeutung zu. Bei RaucherInnen ist ein Rauchstopp die einzige Massnahme, die eine weitere Zerstörung der Lungen stoppen kann. Füllen Sie unseren Rauchstopp-Fragebogen aus: Rauchstopp-Fragebogen

 

Zur Behandlung der Beschwerden von COPD gibt es Medikamente, welche die Atemwege erweitern und so die Atemnot bei körperlicher Anstrengung etwas mildern. Diese Behandlung verhilft den Betroffenen zu einer verbesserten Lungenfunktion, erweitert ihren Aktionsradius und steigert somit die Lebensqualität. Einige Patienten reagieren positiv auf Kortisonpräparate, welche die Entzündung in den Bronchien hemmen können.

 

Bei fortgeschrittener COPD mit dauerndem Sauerstoffmangel benötigen die Betroffenen eine Langzeit-Sauerstofftherapie. Bei Patienten mit schwerer COPD kommt ein chirurgischer Eingriff in Frage (Reduktion des Lungenvolumens).

 

Weitere Informationen zur Langzeit-Sauerstofftherapie

 

Letzte Aktualisierung: Januar 2011