. .
Wissen > Lungenkrebs > Grundlagen

Grundlagen

Lungenkrebs ist in der Schweiz die führende Krebs-Todesursache. Dabei sind doppelt so viele Männer wie Frauen betroffen.


Krebs ist eine Sammelbezeichnung für bösartige Geschwülste verschiedenster Art. In der Schweiz ist der Lungenkrebs die häufigsten Krebserkrankung. Man geht von 4000 neu diagnostizierten Fällen und 3000 Todesfällen aus (2000 Männer und 1000 Frauen).

 

Die Mehrzahl aller Fälle von Lungenkrebs (85%) wird durch Rauchen hervorgerufen. Ein weiteres Risiko können Radon- und Asbestbelastung sein. Die wirksamste Massnahme zur Verhütung besteht im Verzicht auf das Rauchen.

 

Informationen zur Früherkennung von Lungenkrebs finden Sie hier:

Früherkennung von Lungenkrebs

 

Letzte Aktualisierung: Februar 2016