Gewinner Pflege-Award

LUNGE ZÜRICH feiert 2019 das 111-jährige Bestehen. Bereits seit vielen Jahren ist LUNGE ZÜRICH in der Forschungsförderung tätig und vergibt finanzielle Beiträge an Forschungsprojekte mit klinischem Bezug. Mit dem im Jubiläumsjahr neu geschaffenen Pflege-Award soll ein zusätzlicher Anreiz für innovative und herausragende Projekte im Bereich der Pflege, Betreuung und Rehabilitation von lungenkranken Patienten geschaffen werden. LUNGE ZÜRICH gratuliert den beiden Siegerprojekten. Gleichzeitig bedankt sich LUNGE ZÜRICH bei allen Teilnehmenden für ihren Einsatz und das Vorantreiben von innovativen Projekten im Bereich Pflege, Betreuung und Rehabilitation. 

1. Platz

Der erste Platz – dotiert mit einem Preisgeld von CHF 7‘000 – geht an das Projekt «Betreuung von multi-morbiden COPD-Patienten durch Physiotherapeuten des Kantonsspital Winterthurs». Bei einer akuten Verschlechterung der Gesundheitssituation, einer sogenannten Exazerbation, müssen COPD-Patienten oft hospitalisiert werden. Trotz optimaler Betreuung im Spital bleibt jedoch oft ein unwiderbringlicher Schaden an der Lunge und ein nicht wiedergutzumachender Einbruch der Lungenfunktion.  Das Programm beugt genau diesen Verschlechterungen vor, indem ein spezialisierter Physiotherapeut den betroffenen Patienten über mehrere Wochen mit Besuchen und Telefonberatungen engmaschig betreut. Das Therapieprogramm wird je nach Patientenbedürfnissen individuell zusammengestellt, wobei dies verschiedene Themen wie beispielsweise Wissensvertiefung, Selbstmanagement, Fitnessübungen, Inhalationstechniken oder auch psychosoziale Unterstützung bei Ängsten umfassen kann.

2. Platz 

Über den zweiten Platz und damit einen Gewinn von CHF 3’000 dürfen sich die Initianten des Projektes «Kinder und Jugendliche mit Cystischer Fibrose: Förderung des Krankheitsverständnisses bei Mitschülern und Lehrpersonen. Intervention der Pflegeexpertin APN Cystische Fibrose in Kindergärten und Schulen» freuen. Hierbei handelt es sich um eine Intervention des Universitäts-Kinderspitals Zürich. Sie hat zum Ziel, das Wissen und Verständnis bei Lehrpersonen und Mitschülern von Kindern, welche an Cystischer Fibrose erkrankt sind, zu verbessern. Ein verständnisvolles und informiertes Umfeld trägt massgeblich zur Sicherheit aller Beteiligter und ebenso der Einhaltung einer idealen und lückenlosen Therapie des betroffenen Kindes bei.

Vielseitige Projektansätze

Bis zum Einsendeschluss am 31. März 2019 wurden sechs Projekte für den Pflege-Award eingereicht. Die eingereichten Projekte waren sehr unterschiedlich – sei dies bezüglich des gewählten Pflege-Ansatzes, der betroffenen Patientengruppe oder auch dem Setting von ambulant versus stationär. Gleichzeitig zeigt es deutlich, wie vielseitig der Bereich der Pflege, Betreuung und Rehabilitation von lungenkranken Patienten und seine Entwicklungsmöglichkeiten sind.

Preisverleihung

Der Pflege-Award wird vom Vorstand des Vereins Lunge Zürich vergeben. Die Vergabe findet im Rahmen der  Jubiläumsfeier am Samstag, 30. November 2019, in der MAAG Halle in Zürich statt.

Zuletzt geändert:
7. August 2019