Lungenfunktionstest

Lungenfunktionstest

Ein Lungenfunktionstest, auch Spirometrie genannt, lässt sich einfach, schmerzfrei und innerhalb weniger Minuten durchführen. Ein Lungenfunktionstest misst die Atmung. Die so erhaltenen Werte tragen dazu bei, Lungenkrankheiten wie COPD oder Asthma frühzeitig zu erkennen. Geschulte Mitarbeitende führen im LuftiBus Lungenfunktionstests durch. Die Messung ist evidenzbasiert und alle Daten sind geschützt, ausserdem werden keine Namen abgespeichert.

Persönliche Messwerte

Jede Testperson erhält einen Ausdruck mit den persönlichen Messwerten. Diese werden mit Sollwerten, die auf Geschlecht, Alter, Grösse und Ethnie abgestimmt sind, verglichen und vom LuftiBus-Team erklärt. Die Mitarbeitenden stellen keine Diagnosen, bei auffälligen Ergebnissen ist eine vertiefte ärztliche Abklärung nötig.

Kennwerte

Folgende Kennwerte werden im LuftiBus betrachtet und erläutert:

Lungenvolumen (FVC, Forced Vital Capacity)
Das Lungenvolumen ist diejenige Luftmenge, die nach maximaler Einatmung so kräftig und so lange wie möglich ausgeatmet werden kann. Das Lungenvolumen wird in Litern angezeigt.

 

Erstsekundenkapazität (FEV1, Forced Expiratory Volume in 1 second)
Die Erstsekundenkapazität ist diejenige Luftmenge, die nach maximaler Einatmung in der ersten Sekunde kraftvoll ausgestossen werden kann. Sie wird in Litern angegeben. Der FEV1-Wert ist das Mass für die Durchgängigkeit der Atemwege.

Weitere Informationen zur Lungenfunktionsmessung (Spirometrie) finden Sie hier.

Wann ist ein Lungenfunktionstest sinnvoll?

Ein Lungenfunktionstest ist immer dann sinnvoll, wenn Sie wissen möchten, wie es genau um Ihre Lungengesundheit steht. Insbesondere Risikogruppen empfehlen wir, regelmässig einen Lungenfunktionstest durchzuführen. Das sind Personen, die:

  • oft husten
  • rauchen und über 45 Jahre alt sind
  • bei raschem Gehen Atemnot bekommen
  • sich um die Gesundheit ihrer Lunge sorgen
  • bereits wegen einer Lungenkrankheit in Behandlung sind

Für detailliertere Abklärungen muss ein Arzt aufgesucht werden. Der LuftiBus ersetzt den Arztbesuch nicht.

Weitere Informationen zum LuftiBus

Zuletzt geändert:
18. Oktober 2017