Radon (Rn)

Quellen und Eigenschaften

Zerfällt das radioaktive Uran, entsteht Radium. Zerfällt dieses wiederum, wird Radongas produziert. Dies ist ein natürlich vorkommender Prozess tief im Boden. Je nach Durchlässigkeit des Bodens kann das Gas an die Oberfläche gelangen, weshalb die Unterschiede im Radonvorkommen lokal sehr stark variieren.

Auswirkungen auf die Gesundheit

Radon ist ein radioaktives Edelgas, dessen radioaktiven Folgeprodukte (durch weiteren Zerfall) sich in der Atemluft befinden. Genauer gesagt, lagern sich diese Stoffe an Partikel (Staub, Feinstaub) an. Durch das können sie beim Einatmen in die Lunge gelangen und somit das Lungengewebe radioaktiv bestrahlen. In etwa 10% der Lungenkrebs-Erkrankungen ist dies die Ursache.

 

Zuletzt geändert:
3. September 2020