Kohlenstoffdioxid (CO2)

Quellen und Eigenschaften

CO2 wird ausnahmslos bei allen Verbrennungen ausgestossen, am meisten im Strassenverkehr, bei Feuerungen und aus Heizungen. Ausserdem ist es das Produkt der (Zell-)Atmung bei Lebewesen. Abgebaut wird CO2 durch Pflanzen, Algen und einige Bakterien (Photosynthese).

CO2 ist ein geruch- und farbloses Gas und für den Menschen in normal vorkommenden Konzentrationen nicht toxisch.

Auswirkungen auf die Umwelt

CO2 ist neben Wasserdampf grösstenteils für den Treibhauseffekt verantwortlich. Jene Strahlung, die nicht von Wolken, Luft, Erdboden oder Eis reflektiert wird, wird von der Erde absorbiert und wärmt den Boden. Dies führt zu einer Abstrahlung von Wärme. Diese veränderte, langwellige Strahlung wird von den Treibhausgasen absorbiert und teilweise zurückgestrahlt. Ohne diesen Effekt würde auf der Erde eine ca. 30°C kältere Temperatur herrschen (also etwa -18°C).

Dadurch, dass CO2 seit Beginn der Industrialisierung in grossen Mengen in die Atmosphäre emittiert wird, verstärkt sich der Treibhauseffekt, was auch als anthropogener Treibhauseffekt bekannt ist. 

Zuletzt geändert:
3. September 2020