Verhaltens- und Hygieneregeln - Wie schützen wir uns und andere?

Die Situation rund um das Coronavirus COVID-19 ändert sich sehr rasch und die Empfehlungen bzw. Weisungen des BAGs werden laufend angepasst. Besuchen Sie die Webseite des BAGs, um die aktuellsten Informationen zu erhalten.

 

Mit der Informationskampagne «So schützen wir uns» macht der Bund auf die Wichtigkeit von Hygienemassnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus aufmerksam und informiert über das richtige Verhalten bei Symptomen wie Husten oder Fieber. 

Die Corona-Pandemie belastet längst nicht mehr nur die körperliche Verfassung, sondern drückt zunehmend auch auf das Gemüt. Geht es Ihnen nicht gut oder sorgen Sie sich um jemanden? Suchen Sie das Gespräch und kümmern Sie sich so um Ihre psychische Gesundheit. Das BAG hat Ihnen in diesem Fyler verschiedenen Anlaufstellen zusammengetragen. 

So schützen wir uns

Seit  18. Januar 2021 (gemäss Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG) gilt es:

  • Weniger Menschen treffen.
  • Abstand halten - 1,5 Meter.
  • Maske tragen, wenn Abstandhalten nicht möglich ist (Erklärvideo).
  • Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innen- und Aussenbereichen und im öffentlichen Verkehr. Angaben zum allen Bereichen in denen die Maskenpflicht gilt, finden Sie hier.
  • Homeoffice-Pflicht. Die Arbeitgeber sind verpflichtet, Homeoffice überall dort anzuordnen, wo dies aufgrund der Art der Aktivität möglich und mit verhältnismässigem Aufwand umsetzbar ist.
  • Mehrmals täglich lüften.
  • Bei Veranstaltungen und Ansammlungen erlaubte Personenanzahl einhalten: öffentliche Veranstaltungen sind verboten, private Veranstaltungen im Freundes- und Familienkreis max. 5 Personen, öffentlicher Raum wie beispielsweise auf Plätzen, Spazierwegen und in Parkanlagen max. 5 Personen.
  • Gründlich und regelmässig Hände waschen (Kurzvideo) und Händeschütteln vermeiden.
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen (Kurzvideo).
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation gehen.
  • Bei Symptomen oder wenn Sie sich krank fühlen: Bleiben Sie zu Hause, machen Sie den Coronavirus-Check oder rufen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt an. Beantworten Sie alle Fragen im Online-Check oder am Telefon bestmöglich. Am Ende erhalten Sie eine Handlungsempfehlung und gegebenenfalls die Anweisung, sich testen zu lassen. Bleiben Sie zu Hause bis das Testergebnis vorliegt.
  • Zur Rückverfolgung, wenn gefordert oder wenn immer möglich Kontaktdaten angeben.
  • Um Infektionsketten zu stoppen: SwissCovid App downloaden und aktivieren.
  • Bei positiven Test: Isolation.
  • Bei Kontakt mit positiv getesteter Person: Quarantäne.

 

Empfehlungen Maskenarten BAG

Ausführliche Informationen zu den Maskenarten und ihrem Anwendungsbereich finden Sie  hier.

  • Hygienemaske/medizinische Gesichtsmaske (Chirurgische Maske, OP-Maske): Diese Maskenart schützt vor allem andere Personen.
  • Industriell gefertigte Textilmaske: Diese Maskenart schützt vor allem andere Personen vor einer Ansteckung. 
  • Atemschutzmaske (Filtering face piece (FFP) bzw. FFP2- / FFP3-Maske): Für den privaten Gebrauch empfiehlt das BAG keine Atemschutzmasken.
  • Weitere Masken (selbstgenähte Maske, Do-it-yourself-Maske usw.): Hier wird ein effektiver Schutz nicht gewährleistet. Das BAG rät davon ab, diese zu verwenden. 

Gemäss BAG bieten Schals und Gesichtstücher keinen ausreichenden Schutz vor einer Ansteckung. Sie ersetzen die Gesichtsmaske nicht. Dies gelte auch für Gesichtsvisiere. Diese sind nur als ergänzende Schutzmassnahme zu sehen. 

 

Weitere Informationen

Zuletzt geändert:
21. Januar 2021